Vortrag am 4.03. um 19:30 Uhr mit Sven Auerswald

Zur Zeit steht die Zeit still. Termine stehen kaum im Kalender. Kontakte und gesellschaftliches Leben gibt es nicht. Alles wartet darauf, dass der Lockdown endlich vorbei ist. Werden die Geschäfte am 7. März endlich wieder öffnen dürfen?

In dieser Situation ist die Frage wichtig: Wie warten wir? Zu diesem Thema spricht der Psychologe Sven Auerswald. Er ist Mitglied in der Immanuelgemeinde Wetzlar. Wie können wir Spannungen aushalten, ohne daran zu zerbrechen? Wie nutzen wir Inselzeiten sinnvoll? Vor allem aber: Wie können wir sie aus christlicher Perspektive verstehen?

Antworten auf diese Fragen gibt es im Vortrag, der hier live ausgestrahlt wird. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit im Chatbereich Fragen zu stellen.

 

Nahaufnahme von einem Gesicht, mit einem wütenden, zornigen Ausdruck. Inspiriert durch Epheser 2,3: Unter ihnen haben auch wir alle einst unser Leben geführt in den Begierden unsres Fleisches und taten den Willen des Fleisches und der Vernunft und waren Kinder des Zorns von Natur wie auch die andern (GNB).

Vortrag am 26.03. um 19:30 Uhr mit Parvis Rahbarnia

Die Kain und Abelgeschichte wirft viele Fragen auf. Warum wird das Opfer von Abel angesehen, das seines Bruders aber nicht? Wie kommt es zum ersten Mord in der Menschheitsgeschichte? Und was hat das alles mit uns zu tun?

Diese alte Geschichte aus dem 1. Buch Mose gibt wichtige Antworten, wie wir lernen können, miteinander statt gegeneinander zu leben. Wie das gelingen kann, sagt der Theologe und Musiktherapeut Parvis Rahbarnia in diesem Vortrag.

Der Vortrag wird auf dem YouTube-Kanal der Baptistengemeinde Wetzlar ausgestrahlt. Eventuell ist auch eine Präsenz möglich. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit im Chatbereich Fragen zu stellen.