Pop-Oratorium „CREDO – Das Vermächtnis“

Bild von Kunst und Glaube


Wie wir wurden, was wir sind
Das multimediale Werk mit großem Pop-Oratoriumschor, Instrumentalisten und vielen Solisten schildert die Entwicklung des Christentums in Europa – von den Anfängen bis in die Gegenwart. Es erzählt von Mönchen und Missionaren, die Länder und Landschaften urbar machten, Schrift und Kultur in Klöstern pflegten und den christlichen Glauben verbreiteten. Prägende Persönlichkeiten wie die erste Christin Europas – die Purpur-Händlerin Lydia, der Kirchenvater Augustinus, der Mönch Bonifatius, der Reformator Luther sowie der Theologe und Widerstandskämpfer Bonhoeffer u.v.a. treten auf.
Das Pop-Oratorium zeigt durch wechselvolle Zeiten, was Europa geprägt hat und warum trotz menschlicher Wirrungen, Irrungen und politischen Ambitionen der christliche Glaube bzw. Gottes Gebote und Gesetze die Grundlage für ein sinnvolles Leben und Wirtschaften in Frieden und Freiheit sind.

Weiterlesen

10. Mai: Himmelfahrt im Dom

Zum Open-Air-Gottesdienst an Himmelfahrt lädt die Evangelische Allianz Wetzlar für Donnerstag, 10. Mai, um 11 Uhr in den Wetzlarer Dom ein. Die Predigt zum Thema „Weiter glauben“ hält der der Journalist Andreas Odrich (Wetzlar). Für Musik sorgen der Komponist und Liedermacher Jochen Rieger (Greifenstein) und das Trio „Rejoice“.

Weiterlesen

Auflösung der Geschlechter? Die Gender-Agenda kritisch betrachtet

„Auflösung der Geschlechter? Die Gender-Agenda kritisch betrachtet“. So lautet der Titel eines Vortragsabends der Evangelischen Allianz Wetzlar. Dazu spricht der Professor für Systematische Theologie an der Freien Theologischen Hochschule Gießen und Direktor des dortigen Instituts für Ethik und Werte, Christoph Raedel, am Freitag, 16. Februar, um 19 Uhr in der Anskar-Kirche in Niedergirmes (Philipsstraße 4). Raedel reflektiert kritisch die Machtansprüche und Ziele von Gender-Mainstreaming und regt zu einer differenzierten Auseinandersetzung mit den Geschlechterrollen von Männern und Frauen an.

Weiterlesen